Physikaufgaben lösen

Tipps zum Lösen von Physikaufgaben


Hier ist ein allgemein gültiges Vorgehen skizziert, nach dem Physikaufgaben angepackt werden können. Detaillierte Hinweise finden Sie unter den einzelnen Themen aufgeführt.

Übersicht verschaffen
  • Text exakt durchlesen. Gegebene und gesuchte Grössen im Text unterstreichen oder notieren.
  • Häufig hilft eine Veranschaulichung durch Situations- und Additionsplan.
  • Lösungsstrategie überlegen. Welche Teilschritte, die exakt einem Themenbereich zugeordnet werden können, sind nacheinander nötig, um die Aufgabe zu lösen? Allenfalls dieses Vorgehen stichwortartig aufschreiben.
Gesetze notieren
  • Die für die einzelnen Teilschritte benötigten Gesetze aus der Formelsammlung abschreiben.
  • Je nach Wahl des Koordinatensystems etc. die Gesetze für exakt diese Aufgabe anpassen (Vorzeichen!). Für diesen Schritt ist ein Situationsplan äusserst hilfreich.
  • Werden auf den ersten Blick keine Gesetze für den betreffenden Teilschritt gefunden, muss dieser Schritt allenfalls weiter unterteilt werden. Einheiten geben häufig einen Hinweis dafür, welches Gesetz weiterhelfen könnte.
Algebraisch umformen
  • Erst jetzt, wo sicher ist, dass die richtigen Gesetze in der für diese Aufgabe korrekten Form aufgeschrieben wurden, kann nach der gesuchten Grösse aufgelöst werden.
  • Nach diesem Schritt steht auf der linken Seite der Gleichung die gesuchte Grösse und auf der rechten Seite nur noch bekannte Grössen.
Werte einsetzen
  • Erst wenn das algebraische Resultat steht, sollen die Werte eingesetzt werden.
  • Bitte Einheiten beachten. Häufig müssen die Einheiten in SI-Einheiten umgerechnet werden.
  • Zum Ergebnis gehört die Angabe des Wertes und der Einheit.
  • Achten Sie auch auf die signifikanten Stellen im Ergebnis.
  • Überprüfen, ob das Resultat so realistisch ist. Ansonsten muss dieser Schritt oder allenfalls die Umformung nochmals gemacht werden.